RCB Charity Tour 2022 – kommt

Unsere 10. Charity Tour ist in Planung – nachdem wir leider pausieren mussten, werden wir das Highlight-Event dieses Jahr wieder – wenn auch in reduzierter Form durchführen können: Ein Ein-Tages-Event.

Wir werden in bekannter Form, begleitet von vielen Helfern von Bonn nach Heinsberg und zurück fahren. Auch dieses Jahr werben wir wieder an unseren Pausenorten für eine Spende für die DKMS.

210 flache Kilometer mit 70 Radfahrenden – wir freuen uns schon jetzt.

Streckenerkundung: unverzichtbar

Eine Strecke auf Komoot zu planen ist einfach – aber ob sie dann auch für unsere großen Gruppen und den Begleittross geeignet ist, das kann man nur vor Ort durch eine Befahrung erkennen. Sind die Straßen in Ordnung und halbwegs ohne Schlaglöcher? Wie fühlen sich die Steigungen an? Wie sieht es an unseren Pausenorten aus? Und: gibt es Platz für die „Biopausen“?

Unterwegs am 19. Mai

Am 19. Mai fuhren wir mit einer Vierergruppe die gesamte geplante Strecke ab. Ein warmer (vielleicht auch zu warmer) Tag, auf dem Hinweg mit leichtem Rückenwind, dafür auf dem Rückweg mit Gegenwind. Aber wir schafften locker einen 30er Schnitt auf ca. 210 km. Bei unserer eigentlichen Tour im August werden wir natürlich etwas langsamer fahren, doch die flache Gegend wird locker einen Schnitt von 27 bis 28 km/h zulassen.

Gesperrte Brücken

Eine weitere Erkenntnis aus der Vortour: Immer noch sind einige wichtige Brückenübergänge über die Erft und die Rur gesperrt. Außerdem gibt es einige für Radfahrende unattraktive Abschnitte. Wir haben deshalb inwischen bereits die geplante Strecke angepasst, bei gleicher Kilometer- und Höhenmeteranzahl. Die neuen Abschnitte werden wir natürlich auch noch erkunden…

Wir halten euch auf dem Laufenden. Eindrücke der CT 2019 findet ihr hier.

0 Kommentare